Druchfall beim Hund

Meine Jeany habe ich mit ca. 6 Monaten bekommen. Gerade in dem Alter sind die meisten jungen Hunde sehr anfällig für Stress. Jede neue Umgebung macht Stress oder neue Menschen, neue Hunde, einfach alles hat ihr Stress bereitet.

Am Anfang traf alles auf einmal. Jeany kam in ein neues zu Hause mit neuen Menschen, die alten Bezugspersonen waren nicht mehr da. Beim Gassi gehen eine neue Umgebung mit vielen neuen Hunden... Die Rangordnung musste neu geklärt werden. Meinen Hund hat das sehr mitgenommen und sie hatte ca. 2 Wochen lang heftigen Durchfall. Sie war richtig abgemagert. In der Zeit war ich mehrmals beim Tierarzt, ich habe es mit selbstgemachter Schonkost versucht. Die Rezepte für eine leichte Suppe, die auch für Hunde während dem Durchfall geeignet ist habe ich dir ebenfalls aufgeschrieben. Mein Hund war kurz vor der Infusion, aber dann ging es ihr glücklicherweise schnell besser.

Auch in der späteren Zukunft, wenn ich mit ihr bei Freunden übernachtet habe, hatte sie Durchfall oder musste Erbrechen.

Bei manchen Hunden führt schon eine Autofahrt zu Durchfall. Jeder Hund ist da irgendwie anders. Manche reagieren gar nicht so sehr auf Veränderungen.

Jeany (Hund) abgemagert vom Durchfall Jeany (Hund) abgemagert vom Durchfall

Ursachen für Durchfall beim Hund

Es ist nicht immer nur Stress, der zu Durchfall führt. Manchmal liegt es tatsächlich an der Ernährung. Eigentlich ist dieser Auslöser eine einfache Baustelle... Aber es ist ein so komplexes Thema. Gerade zu Beginn wusste ich nicht was ich bezüglich der Ernährung machen soll. Was ist das richtige Futter? Was bedeutet überhaupt "richtig" für den Hund? Lange habe ich gebraucht meinen Weg für meine Tier zu finden und habe unzählige Futtersorten ausprobiert von ebenfalls sehr vielfältigen Herstellern. Leider gibt es nicht nur gute Futterhersteller sondern auch welche die es nicht so ernst mit der Gesundheit unserer Lieblinge nehmen.

Was gesundes Futter für deinen Hund bedeutet findest du auf der verlinkten Seite.

Aus meiner Erfahrung mit Reico Hundefutter kann ich von zwei Vorfällen berichten.
Fall 1: Ein kleiner 6 Monate alter Chihuahua litt seit Geburt, an Durchfall. Für die Besitzerin selbst war das Thema Hund Neuland. Ich selbst weiß, man wächst in das Thema rein und muss Erfahrungen sammeln. Die Besitzerin war bei verschiedenen Tierärzten und schlussendlich bekam der Hund Antibiotika gegen den Durchfall und spezielles Hundefutter (das vom Tierarzt empfohlen wurde). Es trat nach der Gabe von Antibiotika auch Besserung ein - aber nicht von langer Dauer. So wiederholte sich das Ganze immer wieder: Durchfall - Tierarzt - Antibiotika - Besserung - erneut Durchfall - usw.
Die Besitzerin hat von Reico gehört und sich an mich gewandt.

Der Chihuahua bekam eine "harte" Futterumstellung auf das Nassfutter von Reico. Dem Hund ging es sofort besser. Aber nach ein paar Tagen fing der Durchfall wieder an und diesmal sehr heftig. Warum ist das passiert? Der Körper des Hundes hatte keine Mineralien durch das vorherige Hundefutter bekommen. Nun bekam der Körper über ein paar Tage hinweg genügend Mineralien und Spurenelemente, lagerte diese ein und fing an die "Baustellen" im Körper zu beseitigen. Es fand eine Entgiftung statt. Dies wiederum führte zu Durchfall.

Hat unser Körper oder auch der des Tieres nicht genügend Mineralien, können Giftstoffe nicht richtig ausgeleitet werden. Bekommt der Körper dann die nötigen Mineralien bzw. Spurenelemente, kann er wieder richtig arbeiten. Diese Arbeit ist sehr wichtig. Jeder Körper entgiftet anders und verhält sich dadurch anders.

Den Durchfall haben wir mit Juwel-Vital in den Griff bekommen. Direkt einen Tag nach der Gabe von Juwel-Vital ging es dem kleinen Chihuahua wieder gut und ab dann hatte er keinen Durchfall mehr.

Der Fall 2 ist ähnlich:
Hierbei ging es um einen 2 Jahre alten Mischlingshund aus dem Ausland. Der Hund litt unter Durchfall, die Besitzer gingen zum Tierarzt, der Hund bekam Medikamente gegen den Durchfall, danach war für eine Woche der Durchfall weg. Nach der Woche fing der Durchfall wieder an... Der gleiche Kreislauf begann wieder von vorne. Diesen Hund haben wir einfach auf das Trockenfutter von Reico mittels einer langsamen "Futterumstellung" umgewöhnt. Der Durchfall hörte sogar schon nach ein paar Tagen auf, obwohl die Futterumstellung noch nicht komplett war.

Aussage vom Hundebesitzer: "Da wurde nur die Symptomatik behandelt aber nicht die Ursache."

Leider kommt das immer wieder vor. Das zieht sich aber durch unsere ganze westliche Schulmedizin. Der Körper hat viele Stellen an denen gedreht werden muss, damit er glücklich uns gesund ist. Das ist bei Mensch und Tier so.

Hat Durchfall beim Hund mit Krankheiten zu tun?

Natürlich gibt es noch weitere Ursachen für Durchfall beim Hund. Durchfall ist nicht nur von Stress und Futter abhängig. Manchmal ist es ein Anzeichen für Krankheiten.

Zunächst würde ich immer versuchen an den einfachen Stellschrauben zu drehen z. B. Stressvermeidung oder langsame Heranführung an ungewohnte Umgebungen, Menschen, Auto fahren usw. bzw. mir das Futter genauer ansehen und ggfs. wechseln.

5 Mittel gegen Durchfall beim Hund

Bei den beiden Fällen war es recht einfach den Durchfall in den Griff zu bekommen. Meistens ist es auch nichts wirklich weltbewegendes und oft hilft das schon.

  • Nassfutter (ohne Pansen)
  • oder: Bio Nassfutter / Schonkost (bei sehr empfindlichen Hunden)
  • Trockenfutter (bei nicht allzu empfindlichen Hunden)
  • + Petmin (als Zugabe für die erste Zeit)
  • + Pro 4 (als Zugabe für die erste Zeit), erleichtert ebenfalls die Umstellung
  • Juwel-Vital (als Unterstützung für den Aufbau, wenn keine Besserung eintritt)

Liebe und tierische Grüße

Eure Jasmin mit Jeany & Kiara