Mineralisches Gleichgewicht

Was bedeutet der Begriff "mineralische Gleichgewicht". Jeder Körper egal ob Mensch oder Tier benötigt Mineralien und Spurenelemente um richtig funktionieren zu können. Mit richtig funktionieren meine ich den ganzen Haushalts des Körpers zu regeln. Dieses Gleichgewicht sollte bzw. darf nicht gestört werden sonst hat es heftige Auswirkungen. Oftmals sind die Auswirkungen erst sehr viel später zu erkennen.

Wie regelt der Körper den Haushalt? Vor allem was passiert dabei?

Der Körper versucht Giftstoffe auszuleiten bzw. Säuren zu "entschärfen". Durch unser tägliches Leben nehmen wir Giftstoffe durch die Luft auf und auch über unser Essen... Gerade die Zusatzstoffe, welche wir eigentlich nicht benötigen (manchmal sind sie sogar Krebserregend) muss der Körper neutralisieren und am besten wieder aus dem Körper schaffen. Säuren entstehen z. B. durch Stress oder falsche Ernährung. Im Fleisch findet sich Harnsäure, wer viel Fleisch isst, hat dementsprechend viel Säure in sich. Diese Säure muss der Körper ausgleichen damit wieder ein PH neutrales Milieu herrscht. Jeder Teil unseres Körpers benötigt einen anderen PH Wert um richtig funktionieren zu können.

Welche Auswirkungen hat ein Ungleichgewicht?

Ein Ungleichgewicht wird erst sehr langsam erkannt und es fängt schleichend an. Zu Beginn fühlst du dich müde, unausgeglichen, leicht reizbar das Denken selbst fällt dir nicht ganz so leicht oder du hast oft Kopfweh. 

Als ich selbst zu wenige Vitalstoffe in mir hatte sind mir immer wieder Worte entfallen, gerade wusste ich sie noch und als ich sie aussprechen wollte - waren sie weg! Das ist mir sehr häufig passiert.

Die nächste Stufe ist schon etwas körperlicher. Du hast öfter Schmerzen in den Muskeln, Gelenken, das Bewegen fällt dir nicht so einfach. Sehr mies sind die nächtlichen Krämpfe in Beinen oder Füßen. Genau diese Krämpfe hatte ich und Muskel-Schmerzen an einer alten Verletzung an der Hand. Diese Schmerzen haben von der Hand über den Arm bis zur Schulter ausgestrahlt. Nachdem ich mein Gleichgewicht hergestellt hatte, ist das alles nicht mehr aufgetreten.

In den späteren Jahren führt das mineralische Ungleichgewicht zu Arthrose, Gicht, Skoliose, Gehörstürzen, Herzinfarkten, Demenz usw.

Ein Ungleichgewicht im Körper zieht im Endeffekt erst kleine Wehwehchen nach sich und im Anschluss ziemlich große und ernsthafte Erkrankungen. Das kommt daher weil dein Körper zunächst die Mineralien aus den Zellen abzieht, bei denen es nicht lebensbedrohlich ist, dazu zählen Haut und Haare. Schlechte Haut kann ein Anzeichen für ein Ungleichgewicht sein. Nach und nach werden die Mineralien aus den lebensnotwendigen Organen / Zellen abgezogen so entsteht dann z. B. ein Herzinfarkt.

Wie kann das mineralische Gleichgewicht hergestellt werden?

Mit unserer Nahrung können wir basische Produkte z. B. Mango zu uns nehmen und damit die Säure ausgleichen. Zum Ausgleichen und Ausleiten der Giftstoffe benötigt der Körper Mineralien und Spurenelemente.

Normalerweise können wir über unsere Nahrung die nötigen Stoffe aufnehmen. Mittlerweile sind die Äcker oder Felder ausgelaugt durch Überdünngung bzw. falscher Umgang mit der Natur. Das hat zur Folge das heute die angebaute Nahrung wie z. B. Salat, Kräuter, Gräser, Äpfel, Birnen usw. nicht mehr so viele Mineralien / Spurenelemente enthalten wie früher. Heute müssten wir sehr viel Obst und Gemüse essen, damit wir den Haushalt aufrecht erhalten können.

Verlust der Mineralien, der durch Lagerung oder Zubereitung entsteht. Verlust der Mineralien, der durch Lagerung oder Zubereitung entsteht.

Den Tieren geht es ähnlich, auf der Weide enthält das Gras nicht mehr so viele Mineralien und Spurenelemente. Also bekommt die Kuh auf der Weide nicht mehr genug, lagert nicht mehr so viel in ihrem Körper ein und wenn wir dann die Kuh schlachten um sie selbst zu verzehren, bekommen wir wiederum nicht mehr die nötige Anzahl an Vitalstoffe (Mineralien und Spurenelemente). Es ist kein guter Kreislauf mehr vorhanden.

Welche Alternativen helfen zusätzlich?

Es ist wichtig auf eine gute Ernährung mit den richtigen Vitalstoffen und Vitaminen zu achten. Da wir leider nicht mehr die nötige Menge aus der Nahrung aufnehmen können. Solltest du Nahrungsergänzungsmittel (NEMs) zu dir nehmen. Wichtig sind hierbei keine chemischen! Damit kannst du deinem Körper Schaden zuführen. Die chemischen Nahrungsergänzungsmittel werden vom Körper nicht auf natürliche Art und Weiße ausgeschieden, falls du zu viel genommen hast.

Woher willst du wissen welches Mineral in welcher Menge dir heute fehlt? Genau das ist unmöglich. Daher nehme lieber natürliche Nahrungsergänzungsmittel zu dir. Diese werden einfach ausgeschieden solltest du dich überdosiert haben.

Welche natürlichen Nahrungsergänzungsmittel gibt es?

Ich arbeite mit den Nahrungsergänzungsmittel von Reico. Zusätzlich gibt es im Internet und in den Online Shops oder auch in der Apotheke oder in den Naturläden vor Ort natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Mit diesen habe ich bisher kaum Erfahrung sammeln können.

Almin®: Algenmischung für das Gleichgewicht im Körper. Almin®*: Algenmischung für das Gleichgewicht im Körper.

Von Reico nehme ich das Almin®*, es besteht aus verschiedenen Algensorten. Also ganz natürlich. In dieser Mischung sind nicht einfach irgendwelche Mineralien enthalten. Sie sind in einer ganz bestimmten Form enthalten. Wenn du Krämpfe hast in der Nacht kannst du Magnesium nehmen, dann werden sich die Krämpfe bessern. Aber noch nicht zu 100 % verschwunden sein. Deinem Körper fehlt der Gegenpart zum Magnesium.

Das Gleiche ist mit Vitamin C, wenn du krank bist kannst du Vitamin C zu dir nehmen. Deine Erkältung / Grippe wird schneller vorbei gehen als ohne. Aber nimmst du die Kombination aus Vitamin C und Zink, wirst du noch schneller wieder gesund und der Verlauf der Erkältung / Grippe ist nicht ganz so hart.

Hintergrund ist, dass dein Körper zwar Vitamin C aufnehmen kann aber er kann mehr Vitamin C aufnehmen, wenn er gleichzeitig die richtige Menge an Zink zur Verfügung gestellt bekommt.

Das nennt sich aktivierende und regulierende Mineralien. Justus von Liebig (12. Mai 1803 - 18. April 1873) erkannte dies und stellte das Gesetz des Minimalismus auf. Dein Körper ist nur so stark wie das schwächste Mineral in deinem Körper. Also das Mineral das du am wenigsten hast. Sonst entsteht eine Lücke und du kannst die vorhandenen Mineralien nicht komplett nutzen.

Aktivierende und regulierende Mineralien werden in der richtigen Menge benötigt. Aktivierende und regulierende Mineralien werden in der richtigen Menge benötigt.

Nicht nur eine richtige, ausgewogene und gute Ernährung sowie die Zufuhr von ausreichend natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln ist wichtig. Beim Beginn kann eine Entschlackung unterstützend wirken. Generell wird empfohlen eine regelmäßige Entschlackung vorzunehmen, damit die Giftstoffe (welche z. B. Krebs verursachen können) wiederholt ausgeleitet werden.

Liebe und tierische Grüße

Eure Jasmin mit Jeany & Kiara